E-Paper - 06. Juni 2018
Winterthurer Zeitung
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Winterthurer Topreiter brillieren am CSIO

Die Schweizer Reiter haben ihren Heimvorteil am CSIO in St. Gallen genutzt und standen mehrfach auf dem Treppchen.

Springreiten Einmal im Jahr kommen die Topreiter aus aller Welt nach St. Gallen und reiten im Stadion Gründenmoos um Ehre und Preisgeld. Mit am Start waren auch der Elgger Steve Guerdat und der Seuzacher Werner Muff. Im grossen Jagdspringen ritt er mit dem zehnjährigen Oldenburgerwallach Cosby auf den ersten Rang. In dieser speziellen Prüfungen zählten die Stangen- oder Verweigerungsfehler nicht als Strafpunkte, sondern wurden direkt zur Zeit hinzugezählt. Muff siegte mit einem schnellen Nullfehlerritt.

Silber für die Schweiz

Das Highlight am CSIO war auch dieses Jahr der Longines FEI Nationenpreis der Schweiz am Sonntagnachmittag. Für die Schweiz waren am Start Werner Muff, Beat Mändli, Steve Guerdat und Martin Fuchs. Steve Guerdat ritt für die Equipe in beiden Umgängen einen Nullerparcours. Am Ende lagen die Schweizer trotzdem mit acht Fehlerpunkten hinter Frankreich, die keinen einzigen Fehlerpunkt zu verzeichnen hatten. tas

Winterthurer Zeitung vom Mittwoch, 6. Juni 2018, Seite 17 (13 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30